DETAILINFORMATIONEN

Messung von der verteilten PMD

Messung der PMD-Ausbreitung entlang optischer Strecken.

SITEL ist das einzige Unternehmen in der Tschechischen Republik, das über ein einzigartiges FTB-5600-Messgerät verfügt, Das Messgerät kann die Größe von PMD entlang der gesamten optischen Strecke messen. Die meisten "klassischen" Geräte und Messmethoden geben als endgültigen PMD-Wert nur eine Nummer an, die die gesamte Strecke darstellt. Es ist nicht möglich festzustellen, ob entweder ganze Strecke oder nur ein bestimmter Teil falsch ist. Bei einem PMD-Überschreitungswert, der durch die klassische Methode (numerischer Wert pro Strecke) gemessen wird, ist es möglich PMD-Wachstumspunkte unter Verwendung des verteilten Messgerätes FTB-5600 sicherzustellen. Dies ermöglicht, ein Segment mit den PMD-Parametern oberhalb der Grenze zu finden. Die Reparatur nur dieses Segments bringt einen beträchtlichen Vorteil bei der Kosteneinsparung, die für die Reparatur der gesamten Strecke aufgewendet werden würden, sowie für eine erhebliche Zeitverkürzung, die für die Inbetriebnahme der gesamten Strecke erforderlich ist.

Wann ist es möglich, diese Messmethode zu verwenden?

Die PMD beginnt die Übertragungsqualität bei der Geschwindigkeit von 10 Gbit / s und höhere zu beeinflussen. Die Wichtigkeit dieser „Parameterkenntnis" ist auch bedeutend, wenn WDM-Übertragungssysteme und analoge Fernsehen auf älteren optischen Strecken eingesetzt werden. Die PMD wird auch gemessen, um die neu installierte Strecke zu überprüfen.

Was ist die Polarisations-Mode-Dispersion (PMD)?

Verminderung und Dispersion sind wichtige Parameter jeder optischen Faser. Die Verminderung bezeichnet den Verlust von Lichtenergie und kann durch eine direkte Methode oder durch eine reflektometrische Methode (OTDR) gemessen werden. Die Dispersion selbst verursacht eine Verzerrung des übertragenden Signals. Die Dispersion kann in eine chromatische und polarisierte Dispersion geteilt werden. Die Chromatische ist immer durch die Herstellungsart jeder optischen Faser gegeben. Die Polarisierte ist nicht bei der Herstellung garantiert aber sie ändert sich durch folgende Manipulierung mit optischen Fasern und Kabeln. Die PMD repräsentiert den Ausbreitungszustand einzelner "Moden" durch die optische Faser. Bei einem idealen und vereinfachten Verlauf kommen sowohl horizontale als auch vertikale Komponenten zur gleichen Zeit und Position an. Bei realen Fasern sind beide Komponenten immer zueinander verschoben - dieses Phänomen heißt PMD:

Wovon ist die PMD beeinflusst?

  • Von der Streckeninstallation
  • Von der Temperatur (abhängig von den Eigenschaften des verwendeten Materials)
  • Von mechanischen Belastungen in Produktion, Installation und Betrieb
  • Von der Qualität der Fasern während der Produktion
  • Von der Vibration
    (Risikobereiche für die Vibrationen sind parallele Kabel entlang von Straßenbahn- und Eisenbahnstrecken oder Tragseilen, die sich auf den Traktionsstromleitungen befinden)

Ein Beispiel für gemessene PMD-Werte an einem selbsttragenden optischen Kabel:

OBEN